Hessischer Bildungsserver / LAKK Studienseminar für Gymnasien in Oberursel

Studienseminar für Gymnasien in Oberursel

Feldberg

"Lehren lernt man nur durch eigenes Lernen" ist das Motto unseres Leitbildes.

An wen können Sie sich bei uns wann wenden?

1. Unsere Ausbildungsschulen...

Das Studienseminar Oberursel ist ein sogenanntes Flächenseminar mit Ausbildungsschulen im Hochtaunuskreis, im Wetteraukreis und im Main-Taunus-Kreis. Unsere siebzehn öffentlichen und drei kirchlichen Ausbildungsschulen sind Gymnasien, kooperative und integrierte Gesamtschulen.

In jeder Schule ist ein/e Schulbetreuer/in benannt, der Ihre Fragen zur Organisation der Ausbildung an der Schule beantwortet.

Sie wählen sich an Ihrer Schule für jedes Fach eine/n Mentor/in, die Ihre Fragen zum Fachunterricht beantworten.

2. Unser Verwaltungs- und Leitungsteam...

In unserem Sekretariat sind Frau Roswitha Kruse und Frau Tanja Badenheuer-Faulstroh für die Sachbearbeitung  zuständig. Sie erreichen sie unter der Nummer 06171-883941 für alle Fragen rund um die Abgabe von Dokumenten und Anträgen, die Meldung zur Prüfung und für Terminvereinbarungen mit der Seminarleitung.

Seit dem 1. Mai hat Herr Andreas Nick, Leiter des Studienseminars Wiesbaden, die sogenannte Co-Leitung unseres Seminars übernommen. Sein ständiger Vertreter in Abordnung an unser Studienseminar ist Herr Dr. Achim Schröder. Wir zwei sind Ansprechpartner für alle allgemeinen und speziellen Fragen, die Ihre Ausbildung bei uns betreffen. Bei Bedarf stehen wir Ihnen für Beratungsgespräche zur Verfügung. Sie erreichen uns unter der Durchwahl -43.

Die gewählte Vertreterin des ständigen Vertreters ist Frau Nicola Piesch. Sie ist Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen zur Terminplanung. Auch sie steht Ihnen für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Frau Doris Lohse klärt alle Fragen zum Prüfungsplan der Zweiten Staatsprüfung.

Herr Christopher Rule organisiert die LiV-Zuweisung an die Ausbildungsschulen.

Herr Dr. Marc Gerhard unterstützt die Planung der Zweiten Staatsprüfung und die Zuweisung der LiV in die einzelnen Ausbildungsveranstaltungen.

3. Unsere Ausbilderinnen und Ausbilder!

Alle unsere Ausbilderinnen und Ausbilder beraten Sie zu allen Fragen gerne und gut! Mit ihnen besprechen Sie in 20 Stunden Seminarveranstaltungen und im Rahmen von zwei Unterrichtsbesuchen pro Schulhalbjahr Fragen zur Unterrichtsqualität.

Zwei FachausbilderInnen bilden Sie in der Einführungsphase, in den Hauptsemestern 1 und 2 und im Prüfungssemester aus. Sie klären Ihre Fragen zur Didaktik und Methodik des Fachunterrichts. 

Ihre allgemeinpädagogischen Ausbilderinnen bilden in drei Schwerpunkten aus: 

    Im Modul EBB (Erziehen, Beraten, Betreuen; HS1) klären sie mit Ihnen, wie ein gutes "classroom management" gelingen kann, wie Sie SchülerInnen und Eltern gut beraten können, wie sie "Doing-gender-Prozesse" kritisch reflektieren, wie Sie mit den Lernenden eine lernwirksame Arbeitsbeziehung aufbauen und wie Ihr Unterricht einen Beitrag zur Demokratieerziehung leisten kann,
 
    im Modul LLG (Lehr- und Lernprozesse innovativ Gestalten; HS1) wie Sie verschiedene Unterrichtsmethoden, Feedback- und Evaluationsverfahren, Erkenntnisse der empirischen Unterrichtsforschung über die Lernwirksamkeit von Unterrichtsformen und 'Elemente der Medienerziehung im Unterricht einsetzen.

    Im Modul DFB (Diagnostizieren, Fördern, Beurteilen; HS2) geht es um die Frage, wie Lernprozesse so gestaltet werden können, dass alle SchülerInnen in ihren individuellen Zonen der nächsten Entwicklung optimal gefördert werden und ihr Leistungspotential so gut wie möglich abrufen können. Hier wird es (wie bereits in allen anderen Ausbildungsveranstaltungen und Modulen) vertiefend darum gehen, theoriegestützt eine Unterrichtspraxis zu entwickeln, in der Fördermaßnahmen im Zentrum von Planung, Durchführung und Reflexion von Unterricht stehen. "Diagnostische formative Lernstandsfeststellungen", "zielerreichendes Lernen", "sprachsensibler Fachunterricht", "Binnendifferenzierung" sind einige der Begriffe, mit denen Sie hier arbeiten werden. Eine maßgebliche Orientierung für diesen Ausbildungsbereich bietet das Lehr-Lern-Prozessmodell der Hessischen Lehrkräfteakademie (Bauch/Katzenbach/Maitzen 2011): https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/auf_dem_weg_zum_kompetenzorientierten_unterricht.pdf

    In der Veranstaltung BRB finden Sie in einem unbewerteten Ausbildungszusammenhang einen Ort für individualisierte Beratung zu allen weiteren Fragen, die Sie bewegen. Hier erbringen Sie im Umfang von zwei Zeitstunden pro Halbjahr eine individuelle Reflexionsleistung. Hier wird Reflexion zum Lerngegenstand im Ausbildungsprozess.


Antworten auf viele Ihrer Fragen finden Sie unter FAQ

Kontaktieren Sie uns unter:  Poststelle.sts-gym.ob@kultus.hessen.de

Studienseminar für Gymnasien in Oberursel
Karl-Hermann-Flach-Str. 15B
61440 Oberursel
Tel: 06171/883941
Fax: 06171/883942